… Deine Lise

Die Physikerin Lise Meitner im Exil

13. Juli 1938. Die renommierte Kernphysikerin Lise Meitner, fast 60 Jahre alt und jüdischer Abstammung, sitzt im Nachtzug in Richtung deutsch-holländischer Grenze, auf der geheimen Flucht ins Exil. Nach monatelangem Bangen muss sie nun alles zurücklassen: ihre Freunde, ihre geliebte Wahlheimat Berlin und vor allem ihre Arbeit, Forschung und Lehre, Zentrum ihres Lebens. Noch weiß sie nicht, dass sie nie mehr nach Deutschland zurückkehren wird, und dass ihr im Exil bald eine weltverändernde Entdeckung gelingen wird.

Dieses Audiobuch schildert anhand ausgewählter Briefe von und an Meitner während ihres Exils in Stockholm eine Zeit, als die Physik den Lauf der Weltgeschichte maßgeblich beeinflusst hat – angefangen mit der Entdeckung der Kernspaltung Ende 1938 und endend mit dem Abwurf der ersten Atombomben über Japan 1945.

Sprecher:

Lise Meitner – Elisabeth Orth
Otto Hahn – Till Firit
Max von Laue – Paul Matic
O.R. Frisch – Manuel Rubey
Max Planck – Wolfgang Gerber
Werner Heisenberg – Rufus Hanske

Musik:

Lukas Lauermann – Cello
Isabelle Duthoit – Klarinette, Stimme
Franz Hautzinger – Trompete
Stefan Frankenberger – Percussion, Klavier, Gitarre, Sound Design

In diesem Haus in der Heinestraße 27 wohnte Lise Meitner in ihrer Jugend

Elisabeth Orth

Till Firit

Till Firit (Otto Hahn)

Pual Matic

Paul Matic (Max von Laue)

Manuel Rubey (O.R. Frisch) bei den Aufnahmen

Frau Elisabeth Orth bei den Anmerkungen zum Lesetext

Longlist Dezember 2018
Jennifer Mendenhall, Michael Kramer in Washington, D.C.

Jennifer Mendenhall, Michael Kramer in Washington, D.C.

Bühne bei der Live-Lesung im TAM Ost/Rosenheim

Pressespiegel

weitere Rezensionen (Radio):

WDR

Deutschlandfunk

Hörbeispiel

Deine Lise auf soundcloud